Emission der flüchtigen Stoffe (Emission der organischen Verbindungen - LZO)

Wir prüfen Produkte und Materialien auf die Emission der flüchtigen Stoffe und des erzeugten Geruchs. Organische Stoffe, die durch geprüfte Produkte und Materialien emittiert werden, werden in entsprechenden Adsorbenzien oder direkt von der Probe adsorbiert. Anschließend folgt ihre Analyse nach dem Verfahren  der Gas- bzw. Flüssigchromatographie. Wir bestimmen qualitativ und quantitativ flüchtige organische Verbindungen, Carbonylverbindungen (darunter Aldehyde), Phthalate, Amine und Nitrosamine.

Bestimmung der flüchtigen und der schwerflüchtigen organischen Verbindungen (VOC, SVOC, FOG) – direkte thermische Desorption

Das Verfahren beruht auf der Erhitzung der Probe im Quarzglasrohr unter Anwendung des Thermodesorbers. Danach werden die emittierten Verbindungen konzentriert und chromatographisch verteilt. Die Prüfung hat zum Ziel, die gesamte Emission der flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) umgerechnet in Toluol  (µg/g) und die gesamte Emission der mittelflüchtigen (SVOC) / schwerflüchtigen (FOG) organischen Verbindungen umgerechnet in Hexadecan (µg/g) zu ermitteln. Zudem werden organische Verbindungen identifiziert, derer Emission über 1 µg/g liegt.

 

Normen

  • VDA 278,
  • GMW 15634,
  • und andere

 

Prüf- und Messgeräte

  • Gaschromatograph  Agilent 7890A mit Flammenionisationsdetektor  (FID)
  • selektiver Massendetektor Agilent 5975C Inert
  • Thermodesorber MARKES UNITY2

Bestimmung der gesamten Emission von flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC) und der spezifischen Stoffe unter Anwendung von

Die Prüfung beruht auf der Erhitzung einer bestimmten Menge der Kunststoff-, Gummiprobe bzw. Probe eines Fertigprodukts im Headspace-Ofen (normalisierte Zeit und Temperatur. Emittierte Stoffe werden nach dem Verfahre der Gaschromatographie mit der mit Flammenionisationsdetektion  (FID) und der Massenspektrometrie (MS) analysiert (Bild: Gaschromatograph GC-MS/FID). Die gesamte Emission der flüchtigen organischen Stoffe (TVOC) wird in Aceton Kohle (µgC/g Probe) umgerechnet.

 Normen

  • VDA 277
  • PV 3341
  • VCS 1027,2749
  • FLTM BZ 157-01
  • GMW 8081
  • Und andere

Die Konzentration der emittierten spezifischen Substanzen wird auf Basis der entsprechenden Kalibrierungskurven berechnet.

Prüf- und Messgeräte

  • Gaschromatograph  Agilent 7890A mit Flammenionisationsdetektor  (FID)
  • selektiver Massendetektor Agilent 5975C Inert
  • Headspace Sampler Agilent G1888

Bestimmung der Emission von organischen Verbindungen anhand der Mikrokammer

Das Verfahren beruht auf der Erhitzung der Kunststoff-, Gummiprobe bzw. Probe eines Fertigprodukts in der Mikrokammer mit dem Volumen  44 cm3. Emittierte Stoffe werden dynamisch entnommen und der entsprechenden Lage je nach der Art der analysierten Verbindung zugeführt. Anschließend erfolgt eine qualitative und quantitative Analyse entsprechend dem Verfahren der Gaschromatographie (flüchtige organische Verbindungen, Amine, Nitrosamine) und der Flüssigchromatographie (Aldehyde, Ketone, Phthalate).
 
 Normen
  • TPJLR.52.104
  • ISO 16000-6
  • ISO 16000-3
  • und andere
Prüf- und Messgeräte
  • Gaschromatograph  Agilent 7890A mit Flammenionisationsdetektor  (FID)
  • selektiver Massendetektor Agilent 5975C Inert
  • Thermodesorber MARKES UNITY2
  • Hochleistungs-Flüssigchromatograph Agilent 1260 Infinity
  • Gaschromatograph Agilent 7890B mit Stickstoff-Phosphor-Detektor (NPD)
  • Mikrokammer - Micro-Chamber/Thermal Extractor (µ-CTE) Markes

Emission der organischen Verbindungen in der Kammer mit dem Volumen von 1 m³ für Emissionstests

Die Prüfungen in der WKE1000 Kammer werden statisch bzw. dynamisch (mit oder ohne Luftaustausch in der Kamme), in unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen geführt.
 
 
Ausstattung der Kammer:
  • Flammenionisationsdetektor (FID), in der Online-Funktion, lässt die gesamte Konzentration der emittierten organischen Verbindungen kontinuierlich überwachen,
  • Zubehör für Ermittlung der mittel-flüchtigen organischen Stoffe (SVOC, FOG),
  • Zubehör für Entnahme der Luftproben aus der Kammer für Prüfungen im Bereich der Oflaktometrie.

 

Normen
  • ISO 12219-4
  • ISO 12219-6
  • ISO 12219-7 
  • GS 97014-2
  • GS 97014-3
  • GS 97014-4 
  • PV 3942
  • VDA 276
  • VCS 1027, 2769
  • D49 3027
  • D49 3085
  • MS 300-57
  • und andere auf Anfrage
Prüf- und Messgeräte
  • Kammer 1 m3 WKE1000 Weiss
  • Detektor FID 2000MP TESTA
  • Gaschromatograph Agilent 7890A mit Flammenionisationsdetektor  (FID)
  • selektiver Massendetektor Agilent 5975C Inert
  • Thermodesorber MARKES UNITY2
  • Hochleistungs-Flüssigchromatograph Agilent 1260 Infinity
  • Gaschromatograph  Agilent 7890B mit Stickstoff-Phosphor-Detektor (NPD)

Bestimmung der Emission des Formaldehyds und der Carbonylverbindungen

„Flaschen-Methode”
 
eine klassische Methode zur Bestimmung des Formaldehyds, wie auch anderer Carbonylverbindungen; sie beruht auf der Erhitzung der Kunststoff-, Gummiprobe bzw. Probe eines Fertigprodukts in einer PE-Flasche mit Wasser. Formaldehyd und andere Carbonylverbindungen werden im Wasser adsorbiert, Anschließend, nach der erfolgten Farbreaktion, werden sie nach der Methode der Spektrofotometrie VIS oder nach der Methode der Flüssigchromatographie (HPLC) mit der UV-VIS Detektion (Detektor mit Diodenmatrix, DAD) bestimmt.
 
 
Normen
  • VDA275,
  • PV3925,
  • VCS 1027,2739,
  • FLTM BZ 156-01 Teil A i B,
  • GMW 15635,
  • PSA D40 5535
 
In der Methode werden Tedlar-Gasbeutel oder andere Behältnisse eingesetzt.
 
Die entnommene Probe wird in entsprechenden Bedingungen konditioniert, danach werden emittierte Stoffe entnommen und der entsprechenden Lage zugeführt. Absorbierte Carbonylverbindungen, darunter Formaldehyd, werden extrahiert, und die Lösungen werden nach der Methode der Flüssigchromatographie (HPLC) mit der UV-VIS –Detektion (DAD Detektor) analysiert.
 

Normen
  • SES N 2403
  • MS 300-55
  • ISO 16000-3
 

Prüf- und Messgeräte
  • Spektrofotometer VIS Hach-Lange DR3800
  • Hochleistungs-Flüssigchromatograph Agilent 1260 Infinity
     
Dokument-Nr. Titel/Beschreibung
VDA 278 Nichtmetallische Werkstoffe der Kfz-Innenausstattung - Bestimmung der Emission organischer Verbindungen
GMW 15634 Determination of Volatile and Semi-Volatile Organic Compounds From Vehicle Interior Materials
VDA 277 Nichtmetallische Werkstoffe der Kfz-Innenausstattung - Bestimmung der Emission organischer Verbindungen
PV 3341 Non-Metallic Materials in Automotive Interior Trim. Determination of emission of organic compounds
VCS 1027,2749 Determination of organic emissions from non-metallic materials in vehicle interiors
FLTM BZ 157-01 Determination of organic emissions from non-metallic materials in vehicle interiors by headspace gas chromatography
GMW 8081 Static Headspace GC-MS for Interior Materials Interior Emissions
TPJLR.52.104 Determination of VOC and Carbonyl Emissions for Interior Trim Materials
ISO 16000-6 Determination of volatile organic compounds in indoor and test chamber air by active sampling on Tenax TA sorbent, thermal desorption and gas chromatography using MS/FID
ISO 16000-3 Determination of formaldeyhde and other carbonyl compounds - Active sampling method
ISO 12219-4 Method for the determination of the emissions of volatile organic compounds from vehicle interior parts and materials — Small chamber method
ISO 12219-7 Odour determination in interior air of road vehicles and test chamber air of trim components by olfactory measurements
GS 97014-2 Emissions measurement in SHED chambers. Determination of volatile, organic emissions from components, semi-finished products and materials that do not carry fuel
GS 97014-3 Emissions measurement with air exchange in a testing chamber. Determination of volatile, organic emissions from components, semi-finished products and materials
GS 97014-4 Emissions measurement with air exchange in a testing chamber. Determination of the olfactory behavior
PV 3942 Determining Organic Emissions from Components for the Passenger Compartment of Motor Vehicles. Emission Test
VDA 276 Determination of organic substances as emitted from automotive interior products using a 1 m³ test cabinet
VCS 1027, 2769 Determination of volatile organic substances from interior components/systems using a 1 m³ emission chamber
D49 3027 Determination of volatile organic emissions - chamber test
D49 3085 Analysis of VOCs, aldehydes and odors
MS 300-57 Test method for vocs emission from part assembly (vocs: volatile organic compounds)
VDA 275 Formteile für den Fahrzeuginnenraum - Bestimmung der Formaldehydabgabe. Meßverfahren nach der modifizierten Flaschen-Methode
PV 3925 Measuring Emissions of Formaldehyde
VCS 1027, 2739 Determination of formaldehyde emission from components in vehicle interiors
FLTM BZ 156-01 Determination of formaldehyde, aldehyde, and ketone emissions from non metallic components, parts and materials in the vehicle interior
GMW 15635 Determination of Aldehyde and Ketone Emissions From Interior Materials
PSA D40 5535 Analysis of formaldehyde and other carbonyl compounds in the materials of vehicle passenger compartment by liquid chromatography
SES N 2403 Standard for Control of Volatile Organic Compounds Emission
MS 300-55 Test method of volatile organic copmpounds from vehicle interior parts